Céline Geyer

/ Praxisinhaberin: Praxis für Stimme, Sprechen, Atmung // Berlin Moabit

/ Dozentin für Sprecherziehung und Stimmbildung, IB medizinische Akademie

/ Dozentin im Fach Körper Stimme Atem, Schauspielschule Transform

zweisprachig aufgewachsen (deutsch – französisch)

AUSBILDUNG / STUDIUM

/ Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin nach der Methode Schlaffhorst-Andersen, staatl. gepr.
/ M.A. allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaftlerin, Paris

Vorherige Tätigkeiten

/ Regieassistenz, Baracke des Deutschen Theaters, Thomas Ostermeier
/ Regieassistenz und Regie, Deutsches Theater in Göttingen
/ Stimmbildung und Sprecherziehung, katholisches Priesterseminar Berlin
/ Vorleserin für blinden Literaturprofessor, Universität Potsdam

/ seit 2008 Atem-, Sprech- und Stimmtherapie, zuletzt in der Praxis für Logopädie, Christa Drexel

Fortbildungen & Zusatzqualifikation (Auswahl)

/ Stimmtherapie aus der Praxis für die Praxis, funktionale Stimmtherapie in Anlehnung an Michael Heptner, Nina Langer
/ Die eigene Stimme, Walli Höfinger (Roy Hart Lehrerin)
/ Stimme in Bewegung, Edda Heeg (Roy Hart Lehrerin)
/ Funktionale Stimmtherapie nach Michael Heptner, Mathias Knuth
/ „Angst“ und/oder selektiver Mutismus?, 3. Fachtagung des interdisziplinären Mutismus Forums IMF, Veranstalter: StillLeben e.V.
/ Selektiver Mutismus in Schule und Therapie, Reiner Bahr
/ Ad-hoc Interventionen bei geschulten Sprechern, Sujata Huestegge
/ Manuelle Schlucktherapie I, Ricki Nusser-Müller-Busch, Renata Horst
/ Body and Voice, Heini Nukari
/ Gestisches Sprechen, Viola Schmidt, C. Krawutschke, Ernst Busch Schauspielschule
/ Die handelnde Stimme, Jurij Vasiljev
/ Ganzheitliches Stimmtrainingsprogramm nach Kristin Linklater, Luitgard Janßen
/ Du mouvement à la parole, Khalid Tamer
Entre corps et voix, Nadine Abad
/ Stilles Qi Gong, Lama Fo Fu
/ Zertifizierte NF!T® Neurofunktions!therapeutin für Mund, Körper, Augen und Hände
nach Elke Rogge

Langjähriges Mitglied bei StillLeben e.V. (www.selektiver-mutismus.de)

Inspirationsquellen

/ seit 1989 zahlreiche Erfahrungen mit Tanz, Körper- und Atemarbeit durch eigene starke Skoliose

/ seit meiner Studienzeit in Paris Auseinandersetzung mit Stimme, Klang und Text durch mein Interesse und meine Faszination für die Stimme, ihre Vielseitigkeit und Vielschichtigkeit – jenseits ästhetischer Normen

Als besonders prägend und inspirierend sowohl künstlerisch als auch therapeutisch, erlebe ich die Feldenkrais Methode (Unterricht und Kurse bei Dore Steinert, www.feldenkrais-pankow.de). Bei dieser Körperschulung geht es nicht darum, Muskeln zu trainieren, sondern Bewegungsmuster wahrzunehmen, zu verändern und neu im Gehirn zu speichern. Feldenkraisarbeit führt zu einer verbesserten motorischen Steuerung des Gehirns. Sie basiert auf der Erkenntnis, dass das Nervensystem lernfähig ist. Die Feldenkrais-Methode hat Überschneidungen mit der Methode Schlaffhorst-Andersen, da sie ein neues Körperbewusstsein vermittelt und zu einer verbesserten Koordinationsfähigkeit führt.